Lange Nacht der Museen – Diakonissenplatzbunker

Übersicht über unsere Termine.

Bei der diesjährigen Langen Nacht der Museen am 25. März unterstützen wir das KuBu-Team vom Kulturtreff im Bunker unter dem Diakonissenplatz.

Neben dem kulturellen Angebot mit Live-Musik und Ausstellung werden wir von 18:30 h – 23:30 h Kurzführungen durch den Bunker anbieten. Die Teilnehmerzahl für die Führungen ist begrenzt, es kann zu Wartezeiten kommen. Nach 23.30 h sind keine Führungen mehr möglich. Die Afterparty mit Zornbeatz findet in den Räumlichkeiten des Kulturzentrums statt.

18.00 Uhr Öffnung und Ausstellungsbeginn
Rettung naht – Kunst im Zeichen des Roten Kreuzes
von Peter Schmidt

18.30 Uhr Bunkerführungen: mit Fachleuten durch den Bunker

19.30 Uhr Band und DJs im Wechsel

LIVE! Rock´n Roll Diktator Jörg Kaier
und
Djs von Zornbeatz
und
Joni Mitchell Interpretin Birgitta Menzer
www.songs-of-joni.de

Und danach 23:30 Uhr

Lange Nacht der Museen AfterParty mit Zornbeatz

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Führungen durch den Diakonissenplatzbunker

Übersicht über unsere Termine.

Am Sonntag, 05. März 2023 zeigt der Verein Kultdiak Stuttgart e.V. den Bunker unter dem Diakonissenplatz. Die Führungen dauern ca. 60 Minuten. Der Bunker unter dem Diakonissenplatz war der einzige öffentliche Luftschutzbunker im Stuttgarter Westen, bis der Schwabtunnel Ende 1943 für den Verkehr gesperrt und bis Anfang 1944 zum „Groß-Luftschutzraum“ umgebaut wurde.

Die Besucher erfahren die Geschichte des Bunkers vom Bau 1941, der dreigeteilten Konzeption (Rettungsstelle, Lagezentrum und ziviler Luftschutzbunker), die im Kalten Krieg auch wieder reaktiviert wurde, den Ereignissen im 2. Weltkrieg, den unterschiedlichen Nachnutzungen nach dem Krieg und der Einrichtung des Kulturtreffs im Bauteil an der Rosenbergstraße.

Die Führungen beginnen jeweils um:

11:00 h
12.15 h
13:30 h
14.45 h
16:00 h

Bei großer Nachfrage werden die Gruppen geteilt und mit 5- 10 Minuten Abstand durch das Gebäude geführt. Das Bauwerk ist nicht geheizt. Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind erforderlich.

Der Bunker ist nicht behindertengerecht, er ist nur durch Treppen begehbar und hat auch im Innenteil zwei Treppen.

Eintritt:

Erwachsene: 7 EUR
Kinder zw. 7 – 14 Jahren: 3 EUR

Zugang / Kasse: Am Bauzaun in der Rosenbergstraße.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

04.02.: Entschärfung eines Blindgängers in Feuerbach

Feuerbacher Tal mit Bombenkratern 1945. Bild: Sammlung Walter Rieker.

Am kommenden Samstag, den 04. Januar wird in Feuerbach im Gewann Ziegelwiesen ein Blindgänger entschärft.

Vor allem nach den Juli-Angriffen 1944 wurde immer wieder auch Botnang, das Feuerbacher Tal und Feuerbach bei Luftangriffen getroffen. Auch am 10. Und 12. September 1944 traf es Feuerbach schwer. Und bei den beiden Doppelangriffen am 19./20. Oktober 1944 und 28:/29. Januar 1945 gehörte Feuerbach erneut zu den Bezirken Stuttgarts, die schwer in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Die Bosch-Werke in Feuerbach waren eines der erklärten Ziele der Luftangriffe, und am Birkenkopf wie auch am Killesberg standen schwere Flakbatterien, die die Bomber bei der Zielfindung in Bedrängnis brachten. Die Streuung der Bombenwürfe, insbesondere bei den Nachtangriffen von Botnang über Feuerbach, Zuffenhausen bis Stammheim und westlich davon bis Gerlingen und Weilimdorf, die nach RAF-Angaben so nicht beabsichtigt war, deutet stark auf die Ablenkung der Bomber durch die Scheinanlage bei Weilimdorf hin.

Der Bereich, der am Samstag für die Entschärfung des Blindgängers gesperrt wird, und in dem dazu 170 Menschen evakuiert werden, wurde insbesondere im Oktober 1944 und Januar 1945 von zahlreichen Bomben getroffen.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen