Rundfahrt: Die Strassentunnel im Krieg


Unter dem Titel „Die Autotunnel im Krieg: Luftschutzraum – Kunstbunker – KZ“ veranstalten die Forschungsgruppe Untertage e.V. und der Stadtjugendring Stuttgart am Samstag, den 19.11.2011, von 13:00 h – ca. 17:00 h eine historische Stadtrundfahrt. Die Veranstaltung findet  in Rahmen des gemeinsamen Projekts „Bunker-Rock“ statt.

Wir fahren drei Tunnel an, die sehr verschiedene „Lebensläufe“ haben und die doch auch durhc die Geschichte verbunden sind: Sie wurden während des zweiten Weltkriegs als bombensichere Räumlichkeit genutzt.

Die schwierige topographische Lage der Stadt Stuttgart und ihrer Umgebung führte schon recht früh zu Tunnelbauten. Bereits 1896 wurde der Schwabtunnel eröffnet. Nach dem Salzburger Sigmundstor war er der zweite innerstädtische Tunnel in Europa. Der 125 m lange Durchbruch wurde im zweiten Weltkrieg für den Verkehr geschlossen und als Luftschutzraum genutzt. Die Luftschutzmassnahmen wurden nach dem Krieg vollständig zurückgebaut und der Tunnel wieder dem Verkehr zugeführt.

Der Bedarf an Luftschutzräumen führte auch im Frühjahr 1941 zum Baubeginn am Wagenburgtunnel, einem Straßenbauprojekt, das bis in die 20er Jahre zurückging. Im Krieg diente das angefangene Bauwerk als Luftschutzbunker für die Zivilbevölkerung und für Kunstgegenstände.

Vor den Toren Stuttgarts lag der erste Autobahntunnel Deutschlands. Der Ende 1938 fertiggestellte Tunnel unterquerte den Engelberg bei Leonberg. Dort wurde 1944 ein KZ errichtet und die Tunnelröhren in eine unterirdische Fabrik für Flugzeugtragflächen verwandelt.

Unsere Rundfahrt verbindet diese drei Schauplätze der Geschichte und schließt mit einer Sonderführung durch die KZ-Gedenkstätte im ehemaligen Engelbergtunnel. Die Baugeschichte des Tunnels aber auch seine Funktion während des zweiten Weltkriegs werden ausführlich erklärt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 10 EUR.

Aus Gründen der Planung bitten wir um eine Rückmeldung bis spätestens 14.11.2011 an:
Stadtjugendring Stuttgart
Telefon: 0711 2372681
Telefax: 0711 2372690
E-Mail: marc.fischer@sjr-stuttgart.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.