Countdown zur Ausstellung


oberwelt-004

Am 28.10.2016 um 19 Uhr ist es soweit. In der Galerie Oberwelt e.V. wird die Ausstellung „Musik im Bunker“ eröffnet. Die Ausstellung ist bis 19.11. zu sehen.

Zum ersten Mal in Stuttgart widmet sich eine Ausstellung dem Beitrag, den die ehemaligen Luftschutzbunker aus dem 2. Weltkrieg seit nunmehr 45 Jahren zur Entwicklung der lokalen Musikszene leisten.

Die Ausstellung präsentiert exemplarisch die Geschichte von 13 Bands und 10 Bunkern, die für 45 Jahre zivile Nutzung der Luftschutzbauten in Stuttgart stehen, seit Anfang der 1970er Jahre Mietverträge mit Bands wie Müll (Diakonissenplatz-Bunker) oder Spratzel Strull (Rosensteinbunker) abgeschlossen wurden.

Die Bands zeigen eine musikalische Bandbreite von Rock’n‘Roll, Rock, Blues und Progressive-Rock, über Beat, Experimentell-Wave-iges, Punk bis hin zu Death Metal.

Manche Bands gibt es schon längst nicht mehr, andere sind erst seit geraumer Zeit aktiv, und wieder andere gehören seit Jahrzehnten zur Musikszene der Stadt.  Und manche waren bzw. sind auch außerhalb Stuttgarts durchaus erfolgreich. Noch ein paar Namen gefällig: Teflon Fonfara, Cleanin‘ Women, Löud, Exitus, Biznis Biznis, und andere (lassen Sie sich überraschen).

Zur Vernissage ab 19:00 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Programm Vernissage:

– Kurze Einführung zur Ausstellung durch Oberwelt e.V. und Forschungsgruppe Untertage e.V.

– Anmerkungen von Jonnie Doebele zu seinen lebensgroßen Fotoleinwänden

– Hardy Sikler liest aus „Spot On“, der Geschichte von Spratzel Strull

– Ex- Müll spielen MÜLL-Stücke und Anderes in der Besetzung
Eckardt Dietel (Müll, The Time, Villa Rouge, Insert Coin, Tun up, Spin): Gitarre, Gesang
Klaus-Peter Grassnick (Müll, The Time, Circus O. Stark, Mocking Bird): Bass
Peter Schmid (Anyones Doughter, Fishermans Walkband, Country Joe Mac Donald, Ala Heiler, etc.): Percussion

Ort: Oberwelt e.V., Reinsburgstraße 93

Öffnungszeiten:
Montags:  21.30 – 24h
Sonntag 05. und 13.11. 12 – 16 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.