Bunker in Stuttgart – Vortrag im WKV


Titos Bunker.jpg

Termin: Mittwoch, 31. Mai 2017, 19 Uhr
Ort: Glastrakt WKV

Vom 27. Mai bis 06. August 2017 zeigt der Württembergische Kunstverein die Ausstellung „Titos Bunker“. Ausgangspunkt dieser Ausstellung, ist Titos ehemaliger Bunker in Konjic (Bosnien-Herzegowina), der gleichermaßen als konkreter Ort und offene Metapher verhandelt wird.

Der von 1953 bis 1979 in der Nähe Sarajevos erbaute Atomschutzbunker dient heute als Standort einer Biennale für zeitgenössische Kunst: der Project Biennial D-0 ARK. Ihr Ziel ist es, dort auf Basis der Werke der Biennalen ein Museum zu etablieren.

Den vollständigen Text zur Ausstellung finden sie hier.

Im Rahmenprogramm der Ausstellung gibt es  am 31. Mai den Vortrag „Luftschutzanlagen, Bunker und andere Untertageanlagen in Stuttgart“ statt.

Norbert Prothmann von der Forschungsgruppe Untertage e.V. wird darin einen Überblick über Bunkeranlagen in Stuttgart und deren Geschichte geben. Im Vorfeld des Vortages wird Iris Dressler (Direktorin Württembergischer Kunstverein) über die Project Biennial D-0 ARK in Titos Bunker in Konjic und die damit verbundene Ausstellung im WKV berichten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.