München

Bei Kriegsbeginn 1939 hatte München 815.000 Einwohner. Während des 2. Weltkriegs wurden Schutzplätze für 403.350 Personen geschaffen, weitere 188.090 Schutzplätze waren bei Kriegsende noch im Bau.

Damit waren für nur rund 50% der Bevölkerung der Stadt Schutzplätze vorhanden. Die Lage Münchens in einem flachen, in der Eiszeit entstandenen Kiesbett bot keine Möglichkeiten für den Bau von Pionierstollen wie etwa in Stuttgart, wo rechnerisch für jeden Einwohner ein Schutzplatz geschaffen worden war.

In München standen zur Verfügung:

24 bombensichere Luftschutzbunker (Hoch– und Tiefbunker) für 14.090 Personen
361 Splitter- und Trümmer-sichere Luftschutz-Einrichtungen für 57.800 Personen
115 nur nachts nutzbare Splitter- und Trümmersichere Luftschutz-Einrichtungen für 36.240 Personen
1 Tunnel für 3.800 Personen
3.120 Trümmer-sichere Luftschutzräume in Wohngebäuden für 98.100 Personen
6.730 provisorische Luftschutzräume in Wohngebäuden für 190.200 Personen
28 Luftschutz-Deckungsgräben für 3.120 Personen

Bei Kriegsende noch im Bau waren

24 bombensicherer Luftschutzbunker für 2.900 Personen
1 Tunnel für 3.000 Personen
1 Bahnunterführung für 200 Personen
5.670 Luftschutzräume in Wohngebäuden für 176.400 Personen
49 Luftschutz-Deckungsgräben für 5.590 Personen

Bei 74 Fliegerangriffen zwischen dem 04.06.1940 und dem 26.04.1945 starben in München 6.652 Menschen, rund 15.800 wurden verwundet. Bei Kriegsende lebten in der Stadt noch 470.000 Menschen, 300.000 waren obdachlos, 81.500 Wohnungen waren vollständig zerstört, das historischen München zu 90 %. Die Schuttmassen wurden auf 12 Millionen Tonnen geschätzt. Sie wurde zu großen Teilen zum Trümmerberg in Milbertshofen – Am Hart aufgetürmt. Anders als in Stuttgart sind dort aber keine Trümmer mehr zu sehen. Der Berg würde komplett begrünt und als Olympiaberg in die Olympia-Anlage für die Sommerspiele 1972 integriert. Nur eine kleine Tafel erinnert an die Geschichte dieses Bergs.

Zum Weiterlesen:

Bunker in Milbertshofen

Bunker in der Altstadt

Bunker in Schwabing

Bunker in der Au

Stollen Nockherberg

Bunker in Haidhausen

Bunker in Bogenhausen